Führung durch die Sonderausstellung "Gehegt, gejagt, geopfert ... Tiere im antiken Griechenland"

Datum: 
Dienstag, 23. September 2003

in der Antikensammlung des Martin-von-Wagner-Museums.

Die Ausstellung zeigte die unterschiedlichen Facetten im Verhältnis der Griechen zum Tier, das ihnen Arbeitshilfe und Gefährte, Transportmittel und Liebesgeschenk, Statussymbol, Nahrung und Opfergabe sein konnte und beleuchtete die enge Verbindung einzelner Tiere mit bestimmten Gottheiten. Es führte die Konservatorin der Antikensammlung und stellvertretende Vorsitzende der Simon-Höchheimer-Gesellschaft, Dr. Irma Wehgartner.