7. Sommerkonzert

Datum: 
Sonntag, 19. September 2004

im Sebastian-Englerth-Saal in Zusammenarbeit mit dem Verband ehemaliger Veitshöchheimer e.V.

Histoire du Tango und andere Geschichten …

mit

Ella Bulatova, Violine

Eva-Maria Lößel, Gitarre

Ella Bulatova war erste Geigerin im Streichquartett am Tschaikovskij-Konservatorium in Moskau und hatte Engagements beim Großen Rundfunkorchester unter V. Fedossejev,  beim Orchester des Bolschoij-Theaters und beim Akad. Staatl. Symphonieorchester Russlands. Sie lebt als Orchestermusikerin, Sologeigerin und Dozentin in Würzburg.

Eva-Maria Lößel erhielt an der Musikhochschule Wuppertal das Diplom der künstlerischen Reifeprüfung bei Professor Dieter Kreidler. Sie unterrichtet in Würzburg.

Ella Bulatova und Eva-Maria Lößel brachten die faszinierende Welt des Tango von Astor Piazolla, die Musik des Geigenvirtuosen Niccolò Paganini, die feurige Rhythmik der spanischen und südamerikanischen Komponisten wie Enrique Granadas und Heitor Villa-Lobos sowie die eleganten und giocosen Pikanterien eines Jaques Ibert zu Gehör.